Auto Europe

  • OESTERREICH
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    ENTERPRISE AUTOVERMIETUNG WÄHREND COVID-19

    • 9.4
    • 9.8
    • 9.4
    • 9.3
    • Gesamteindruck
    • Mitarbeiter
    • Fahrzeugzustand
    • Rückgabe
    September 27
    Noch nie eine so professionelle Abwicklung erlebt! Höfliche, zuvorkommende Mitarbeiter, die...
    June 24
    Es dürfte bei der Fahrzeuganmietung hingewiesen werden dass zur Zeit die Tankstelle beim Flughafen geschlossen ist und auch niemand mehr bei der Rückgabe ist
    February 28
    gute erfahrung
    Mehr lesen

    Sicherheitsvorkehrungen für Mietwagen mit Enterprise während COVID-19

    Mietwagen mit Enterprise während der Corona-Krise Enterprise Rent-A-Car gehört zu der Marke Enterprise Holdings - der Muttergesellschaft von Alamo und National. Der Besitzer der Autovermietung ist die Familie Taylor mit dem Hauptsitz in St. Louis, Missouri in den USA. Im Jahre 1957 begann Jack Taylor das Leasing zuerst nur mit sieben Fahrzeugen. Heute sind alle drei Unternehmen vereint und gelten als größte Autovermietungen weltweit.

    Heute beschäftigen sich die Firmen mit verschieden Marktsegmenten. Enterprise bietet beispielsweise mehr Filialen und einige Vergünstigungen im Vergleich zur Tochtergesellschaft Alamo, welche sich hauptsächlich auf Mietwagen für Urlaubsreisen spezialisiert. Die Autovermietung National zählt als Premiummarke von den drei Unternehmen. Enterprise ermöglicht Urlaubern die Abholung von Mietwagen an über 6.000 Orten auf der ganzen Welt.

    Seit über 60 Jahren arbeitet Auto Europe mit renommierten Autovermietungen national und international zusammen und garantiert Kunden die günstigsten Preise und den erstklassigen Service. Die Partnerschaft basiert auf gegenseitigem Vertrauen und besteht bereits seit vielen Jahren. Sind Sie auf der Suche nach einem Mietwagen mit Enterprise zu Zeiten des Coronavirus? Machen Sie einen Preisvergleich auf der Webseite von Auto Europe. Die Buchung ist in nur wenigen Schritten einfach online möglich. Falls Sie doch eine Beratung benötigen, kontaktieren Sie bitte unser Team unter der Nummer +43 720 884 749.

    Sicherheitsmaßnahmen für Mietwagen von Enterprise, um Sie vor dem Coronavirus zu schützen

    Die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern gilt als höchste Priorität bei Enterprise. Aus diesem Grund wurden einige Prozesse und Abläufe während des Coronavirus bei der Autovermietung umstrukturiert, um den weiteren Ausbruch der Pandemie zu minimieren.

    Nachfolgend erfahren Sie mehr Details zu den besonderen Schritten, die Enterprise ergreift, damit die höchste Hygiene sowohl für die Kunden als auch für das Personal gewährleistet werden kann. Dadurch ist die Abholung von Mietwagen mit Enterprise während COVID-19 für alle beteiligten Personen unter der strikten Hygienekontrolle.

    Complete Clean Pledge - Das Reinigungsversprechen für höchste Sicherheit

    Complete Clean Pledge EnterpriseSauberkeit war für Enterprise schon immer wichtig. In den aktuellen Zeiten sind saubere Fahrzeuge noch wichtiger denn je. Deshalb hat das Unternehmen besondere Reinigungsverfahren eingeführt, die zwischen jeder Abholung gemäß der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden angewendet werden. Enterprise hat auch das sogenannte Complete Clean Pledge eingeführt, bei dem zusätzliche Reinigungsmaßnahmen implementiert wurden und eine sichere Anmietung gewährleistet werden kann.

    Folgende Prozesse wurden bei Enterprise eingeführt

    Nach jeder Anmietung werden, außer Staubsaugen und der Standardreinigung, die wichtigsten Bereiche des Innenraumes mit Desinfektionsmittel gründlich gewischt. Insbesondere handelt es sich um folgende Teile:

    • Schlüssel inkl. Schlüsselanhänger
    • Mittelkonsole
    • Fächer und Halter für Getränke
    • Sitze und Taschen
    • Bereiche zwischen Konsole und Sitzen plus Türen
    • Dashboard
    • Anzeigetafel
    • Lenkrad zusammen mit der Säule
    • Zubehörverkleidung
    • Türinnenräume
    • Türgriffe sowohl innen als auch außen
    • Spiegel
    • Sicherheitsgurte
    • Sonnenblenden
    • Schaltknüppel
    • Kofferraum-Griff
    Complete Clean Pledge Enterprise Infografiken

    In allen Filialen von Enterprise werden folgende Schritte unternommen, um das Risiko des Ausbruchs von Coronavirus zu verringern

    Das Personal arbeitet nach den Best Practices, die von den Gesundheitsbehörden empfohlen werden, damit das Risiko des Coronavirus-Ausbruchs minimiert wird. Es werden folgende Maßnahmen durchgeführt:

    • Begrenzung der Zahl der Mitarbeiter in einem Büro
    • Es wird auf soziale Distanzierung geachtet
    • Die Mitarbeiter sollen zu Hause bleiben, wenn sie sich krank fühlen
    • Es wird darauf hingewiesen, sich häufig die Hände zu waschen
    • Die Flächen, die öfters angefasst werden, werden gründlichst desinfiziert
    • Zum Reinigen der Autos werden Einweghandschuhe und Desinfektionsmittel benutzt
    • Die Kundeninteraktion wird während der Abholung und der Rückgabe reduziert
    • Die Ressourcen von Teams werden sichergestellt
    • Alle Mitarbeiter wurden informiert, falls sie sich während der Arbeitszeit in einer Filiale krank fühlen, sind sie nicht verpflichtet, ihre Tätigkeit fortzusetzen

    Alle Maßnahmen hinsichtlich Reinigung und Desinfektion zwischen den einzelnen Abläufen sollen Kunden und Mitarbeiter vor der Ansteckung schützen. Zudem werden Kunden darum gebeten, das Personal zu informieren, wenn sie unter der Quarantäne für COVID-19 stehen oder das COVID-19 diagnostiziert wurde. Die Kunden sollen auch mitteilen, ob die Symptome von dem Coronavirus bei ihnen auftreten und ob sie in einem engen Kontakt mit einer Person leben, die auf das Covid-19 positiv getestet wurde. Als weitere Maßnahmen gelten die berührungslosen Transaktionen bei der Anmietung und falls erforderlich sofortige Isolierung eines Mietwagens, bis es gemäß den Standardreinigungsverfahren von Enterprise gründlich vor der nächsten Abholung desinfiziert wird. Sie haben an einigen Standorten von Enterprise auch die Möglichkeit, sich Ihren Mietwagen auf Anfrage auch liefern zu lassen oder diesen am Straßenrand abzuholen. So können unnötige Laufwege verhindert und eine noch bessere Null-Kontakt-Politik gewährleistet werden.